Untersuchungen zeigen, dass inklusives Design die Kundenreichweite um das Vierfache steigern kann

Studien, die vom Centre for Inclusive Design in Zusammenarbeit mit Adobe und Microsoft durchgeführt wurden, haben ergeben, dass Produkte und Dienstleistungen, die auf die gesamte Breite der Bedürfnisse von Menschen zugeschnitten sind, das Vierfache der Zahl der Nutzer erreichen können.

Inklusionsdenken früh in die Konzeptphase einbeziehen, verhindert Kosten

Um die Bedeutung von Inclusive Design zu unterstreichen, hat das Centre for Inclusive Design in Zusammenarbeit mit Adobe und Microsoft den Bericht „The Benefit of Designing for Everyone“ in Auftrag gegeben, der von PwC durchgeführt wurde. Dem Bericht zufolge werden Menschen, die Schwierigkeiten beim Zugang zu oder der Nutzung von Produkten und Dienstleistungen haben, oft nicht in den Designprozess einbezogen. Dies kann dazu führen, dass ein erheblicher Prozentsatz der Bevölkerung außer Acht gelassen wird, ebenso wie kostspielige Nachrüstungen für Produkte und Dienstleistungen, die bis zu 10.000 mal so hoch sein können wie die Kosten für die frühzeitige Einführung von Inclusive Design.

Antrieb für die Gesellschaft

Untersucht wurde in Australien. Für die Anwendung auf Deutschland können die Zahlen etwa verdreifacht werden. Die Ergebnisse des australischen Berichts zeigen, dass der australische Bildungs-, Einzelhandels- und Finanzdienstleistungssektor von der Umsetzung eines inklusiven Ansatzes im Designprozess profitieren kann. Im Bildungsbereich kann Inclusive Design zu zusätzlichen 228.000 Hochschulabschlüssen führen, die in Australien erworben würden, was wiederum zu einer Erhöhung der Beschäftigung und der Löhne um 4,5 Milliarden Dollar jährlich führen kann. Inklusive Finanzdienstleistungen können mehr als 830.000 Australiern helfen, ihre finanzielle Situation und Kompetenz zu verbessern, während im Einzelhandel ein potenzieller Umsatzanstieg von 4 Milliarden Dollar durch besser entwickelte Produkte und Dienstleistungen zu erwarten ist.

Kaufkraft 120 Milliarden

Etwa 16 Millionen Deutsche sind aufgrund des schlechten Designs nicht in der Lage, auf Produkte und Dienstleistungen zuzugreifen – doch sie verfügen über ein jährliches verfügbares Einkommen von über 120 Milliarden Euro. Diese Zahl umfasst Menschen mit einer Behinderung und ältere Menschen, aber es gibt Millionen von Bundesbürgern, die auch aufgrund von Lage, Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit oder finanziellem Status von Ausgrenzung bedroht sind.

Adobe und Microsoft sind weltweit führend in den Bereichen Inclusive Design und zwei der ersten Global Players, die die Bedeutung des Verständnisses der Bedürfnisse, Wünsche und Einschränkungen der Kunden im Rahmen des Designprozesses erkennen. Beide Unternehmen haben in ihren Teams Spezialisten für inklusive Designaufgaben, die für die Umsetzung und das Umdenken von Produkten verantwortlich sind.

Schlüsselwissen

Dr. Manisha Amin, CEO des Centre for Inclusive Design, sagt: „Design, das die gesamte Bandbreite der menschlichen Vielfalt in Bezug auf Fähigkeiten, Sprache, Kultur, Geschlecht, Alter und andere Formen der menschlichen Diversität berücksichtigt, bedeutet, dass mehr Menschen einbezogen werden. Wir haben die Studie in Auftrag gegeben, um die notwendigen Mittel zu identifizieren und zu bestimmen, mit denen Australien handeln kann, um diese Lücken zu schließen. Inklusive Produkte und Dienstleistungen, die auf die Bedürfnisse von Edge-Anwendern ausgerichtet sind, können die bis zu vierfache Größe der Zielgruppe erreichen und nutzen und es Unternehmen ermöglichen, ihren Umsatz durch die Vergrößerung ihrer Zielmärkte zu steigern. Designer, Unternehmen und Regierungen haben alle eine Aufgabe zu erfüllen, indem sie anders gestalten, investieren und gesetzgeberisch tätig sind, so dass ein ganzheitlicher Designprozess zur gängigen Praxis wird.“

Jeremy Thorpe, Partner und Chefökonom bei PwC, sagte: „Inklusives Design ist ein Ohne-Reue-Prozess. Es ist ein übersehener Punkt, um das Potenzial des Marktes zu maximieren und eine produktivere Gesellschaft zu gewährleisten.“

Suzanne Steele, Managing Director, Adobe Australia and New Zealand, sagte: „Die Inspiration kann von überall und von jedem kommen, und es liegt an den Unternehmen, ihren Mitarbeitern Werkzeuge zur Verfügung zu stellen, die den Entstehungsprozess verbessern und ihre Ideen zum Leben erwecken können. Durch unsere Partnerschaft mit dem Centre for Inclusive Design und Microsoft wollen wir das Bewusstsein dafür schärfen, wie wichtig es für Unternehmen ist, eine breite Palette von Stimmen und Sichtweisen in ihre Teams einzubeziehen, um die Vielfalt der Bevölkerung in ihren Produkten und Dienstleistungen widerzuspiegeln.“

David Masters, Corporate Affairs Director, Microsoft Australia, sagte: „Barrierefreiheit wird oft auf Compliance ausgerichtet, und obwohl das unglaublich wichtig ist, zeigt dieser Bericht deutlich, dass Integration auch wirtschaftlichen Nutzen bringt. Die Einbettung in die Vorentwurfsphase stellt sicher, dass Unternehmen Produkte und Dienstleistungen für alle bereitstellen. Inclusive Design treibt die Innovation bei Microsoft voran und ist ein Konzept, das von allen Unternehmen umgesetzt werden sollte.

Der Bericht analysiert drei Schlüsselindustrien – Bildung, Einzelhandel und Finanzdienstleistungen –, die von der Umsetzung eines inklusiven Designs profitieren und finanzielle, wirtschaftliche und soziale Verbesserungen bewirken können. Zu diesen Vorteilen gehört auch, dass Unternehmen die Möglichkeit haben, ihre Erträge zu steigern, indem sie ihre Zielmärkte erweitern und Menschen, die von Ausgrenzung bedroht sind, mit einem jährlichen verfügbaren Einkommen von über 120 Milliarden Euro einbeziehen.

Kontaktieren Sie mich – ich unterstütze diesen Prozess auch bei Ihnen

Ich bin für Ihre Unterstützung da. Es ist meine Aufgabe Organisationen und Branchen bei der Umsetzung von Inclusive Design zu unterstützen. Ich verfüge über eine Reihe von Beratungsdienstleistungen, um den Wandel zu unterstützen. Bitte kontaktieren Sie mich gern, um mehr zu erfahren.