Erfolgreicher Wandel zum „Museum für alle“ – Change-Management-Methoden im Museum

Vor mehr als zehn Jahren haben sich Deutschland und 158 weitere Länder mit der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention verpflichtet, Barrierefreiheit und Inklusion im gesellschaftlichen Leben umzusetzen. Angebote von Museen und Kultureinrichtungen gehören eindeutig dazu. Viele Museen sind mit der Umsetzung der UN-Anforderungen allerdings überfordert. Die Folge sind oft mangelhafte Ergebnisse, verschwendete Budgets und ratlose Mitarbeiter. Darum unser Vortrag:

Erfolgreicher Wandel zum „Museum für alle“
Inklusion verankern. Kollegen positiv einstellen. Mit Widerstand umgehen.

Viele gute Gründe sprechen für die Inklusion im Museum. Doch lässt sie sich nur umsetzen, wenn alle Kollegen das Ziel, den Weg und ihren Platz darin erkennen und unterstützen. Das Ergebnis, das „Museum für Alle“, wird mehr Motivation hervorrufen als je zuvor. Ellen Schweizer und Steffen Zimmermann von der Initiative #goinclusive zeigen in ihrem Beitrag auf, welche Möglichkeiten und Methoden es gibt, um Kolleginnen und Kollegen im Museum zu einer konstruktiven und aktiven Haltung gegenüber barrierefreien Angeboten zu bewegen.

FOCUS Logo 2018

 

 

 

 

Vortrag Change im Museum: Inklusion verankern von Steffen Zimmermann und Ellen Schweizer
Vortrag zu „Change im Museum: Inklusion verankern“ von Steffen Zimmermann und Ellen Schweizer

FOCUS: Change Management im Museum
Datum: 25.04. – 27.04.2018

Ort: Archäologisches Landesmuseum Brandenburg (Paulikloster)
Neustädtische Heidestraße 28
14776 Brandenburg an der Havel

Infos und Tickets unter www.focus-museum.de
#FocusMuseum18

Die Veranstaltungsreihe FOCUS: Museum ist ein Kooperationsprojekt des Archäologischen Landesmuseums Brandenburg und des gemeinnützigen Fördervereins Freunde des Archäologischen Landesmuseums Brandenburg e.V. (FALB).